Zu merken, dass man selbst etwas kann und selbst wirksam sein kann, ist einer der größten Motivationsfaktoren. Deshalb ist ein umfassender Leistungsbegriff auch im COOL-Konzept positiv besetzt.

Der Fokus wird dabei vermehrt auf den Lernprozess und seine Begleitung gelegt.

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen summativen Formen der Leistungsfeststellung werden auch formative Methoden eingesetzt.