Die Innovationsschulen sind die Flaggschiffe der COOL-Community. Als „COOL-Praxislabore“ sind sie Teil des Impulszentrums und gehen für jeweils drei Schuljahre ein Commitment ein:

Sie verpflichten sich theoriegeleitet und evidenzbasiert innovative Lernsettings im Sinne von COOL zu entwickeln und in der Praxis zu erproben.

Das erworbene Know-How dient der laufenden Weiterentwicklung von COOL und steht Schulen und Lehrer*innen in der Community und darüber hinaus zur Verfügung. Im Rahmen von Exkursionen, Austausch und Fortbildungen am Standort kann jede*r persönlich erleben, wie Lernen und Schule grundlegend verändert werden kann.