Zertifizierung der MS Quellenstraße in Wien

Seit 21. Mai 2024 darf sich die MS Quellenstraße offiziell COOL Impulsschule nennen, dazu gratulieren wir herzlich!

Im Rahmen einer pädagogischen Konferenz fand die Verleihung des Zertifikats durch Erika Liebel und Martina Piok statt.

Der Zertifizierungsprozess, den Theresa Lörincz vom COOL Impulszentrum begleiten durfte, war für die Mittelschule, die seit einigen Jahren intensiv an der Schul- und Unterrichtsentwicklung mit COOL arbeitet, ein logischer Schritt. Mittlerweile sind bereits alle Lehrpersonen mit COOL in Kontakt gekommen, in den COOL-Klassen werden regelmäßig COOL-Pläne und COOL-Tage umgesetzt, Klassenräte abgehalten, COOL-Projekte mit Schüler:innen durchgeführt und Vieles mehr.

Schüler:innen übernehmen so step by step Selbstverantwortung für die Organisation des eigenen Lernens und nutzen viele Möglichkeiten, Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Kooperation ist in der MS Quellenstraße bereits gelebte Schulkultur - in den Klassenlehrer:innenteams, im Kollegium, mit der und gefördert durch die Schulleitung, den Eltern, Sozialarbeiter:innen und der community nurse.

Wer jetzt neugierig geworden ist, als Impulsschule ist das COOLe Team der Quellenstraße offen für Schubesuche!


Zertifizierung BHAK/BHAS Oberpullendorf

Wir gratulieren SEHR HERZLICH der BHAK/BHAS Oberpullendorf zur Zertifizierung als COOL Partnerschule

Das engagierte Lehrer:innen-Team der BHAK/BHAS Oberpullendorf hat im Rahmen der Zertifizierungsfeier auf beeindruckende Weise gezeigt, wie COOLes Lernen und Arbeiten an seiner Schule funktioniert: Eine wertschätzende Haltung, ein Raumkonzept, das COOLen Unterricht ermöglicht, und ein aktives Schulleben sind nur Teile dieser lebendigen Schule. Wir freuen uns, euch im Team zu haben!

Text: Theresa Lörincz


Rezertifizierung HLW Wolfsberg

Wir gratulieren SEHR HERZLICH!

Am 6. Februar 2024 nahm Hanna Lametschwandtner-Gugerell im Rahmen der Rezertifizierung zur COOL-Partnerschule an der HLW Wolfsberg am beeindruckenden 3. COOL-Tag teil.

Dieser Tag führte die Schüler:innen durch 12 Stationen unter dem Motto: "Das Lavanttal - Teil der europäischen Vielfalt", welches das Lavanttal und seine Bedeutung in der EU beleuchteten. Doch das Besondere lag nicht nur in den Inhalten, sondern auch im Engagement der COOL-Lehrer:innen. Ihr Einsatz und ihre Leidenschaft machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ebenso erfüllend war die Begeisterung der Schüler:innen, die mit großem Interesse und Enthusiasmus an den Aktivitäten teilnahmen. Ihre Neugierde und ihre Bereitschaft, sich einzubringen, trugen maßgeblich zum Erfolg des COOL-Tags bei.

Text: Hanna Lametschwandtner-Gugerell


Rezertifizierung

Die einzige zertifizierte Berufsschule für Bürokaufleute hat wieder ihre Innovationskraft in der Bildung unter Beweis gestellt.

Die Rezertifizierung zur COOL-Partnerschule bestätigt erneut das Engagement der Berufsschule für Bürokaufleute und ihre Fortschritte im Bereich der Innovation in der Bildung, insbesondere im Hinblick auf die Digitalisierung und eCOOL.

Bei der feierlichen Übergabe waren Schulqualitätsmanagerin (SQM) OSR Edith Hülber BEd MA, Direktorin Henrietta Loos M. Ed., Schulleiter SR Dipl.Päd. Gerhard Hartl und Stellvertreterin Mag. Dr. Karin Spolwind anwesend, um diesen Meilenstein zu würdigen.

Ein besonderer Dank geht an das engagierte COOL-Team, insbesondere an Monika Tesch und Alexandra Steffl, für ihre großartige Arbeit bei der Einreichung zur Zertifizierung und für die ausgezeichnete Organisation der Feier.

Die Feier war jedoch nicht nur für das Lehrpersonal und die Verwaltung von Relevanz, sondern auch für die Schüler*innen, die aktiv teilgenommen haben.


Zertifizierung

Mit der Überreichung dieses COOL-Zertifikats wollen wir die Anstrengungen und Veränderungen hin zu einem modernen Unterricht wertschätzen und der BBS 14 in Nürnberg, im Namen des IZ COOL gratulieren. Wir wünschen euch gutes Gelingen in eurem Vorhaben, den SchülerInnen eine Kooperative Lernkultur zu ermöglichen und dass sich diese stark in eurem Lehrkörper und in eurer Schulkultur verankert.

Text von Dora Huber


Zertifizierung: Impulsschule

Vorreiter in der Bildung: Die HLW Hollabrunn wird COOL-Impulsschule

Seit 2016 arbeitet die HLW Hollabrunn nach dem Prinzip des kooperativen, offenen Lernens. Dabei wird das schuleigene COOL-Konzept laufend ausgebaut, evaluiert und weiterentwickelt. 14 Lehrkräfte haben bereits den viersemestrigen Hochschullehrgang abgeschlossen, vier weitere starten diese Ausbildung im Herbst. Viele andere Lehrkräfte arbeiten immer wieder mit COOL-Aufträgen bzw. nutzen verschiedenste Elemente des Unterrichtsprinzips.

Freiheit, Kooperation und Selbstverantwortung sind dabei die großen Schlagwörter – die Schüler:innen haben im COOL-Unterricht viele Wahlmöglichkeiten, so können sie sich am COOL-Tag die Reihenfolge der Fächer, die Sozialform sowie den Lernort selbst aussuchen. Bei dieser Form des Unterrichts zeigen die Schüler:innen, dass sie sich selbst organisieren und selbstständig Inhalte erarbeiten können. Das ist oft eine willkommene Abwechslung zum Regelunterricht.

Neben den COOL-Aufträgen, die die Schüler:innen im Rahmen des Unterrichts bearbeiten, bedeutet COOL auch im Lehrerteam und in der Schulentwicklung eine kontinuierliche Weiterarbeit, die sich z.B. an Planungsklausuren und Jour-Fixe-Terminen festmachen lässt.

Um all diese Bemühungen auch sichtbar zu machen, haben wir am Ende des Jahres die Zertifizierung der HLW Hollabrunn als COOL-Partnerschule eingereicht. Nach genauer Prüfung der Unterlagen durch das COOL-Impulszentrum konnten wir diesen Status sogar überspringen und sind seit dem 8. September 2023 offiziell eine COOL-Impulsschule.

Im Rahmen einer Zertifizierungsfeier blickten Frau Direktor Marion Hofmann und COOL-Multiplikatorin Alexandra Fiedler auf den Entwicklungsprozess der letzten Jahre zurück, anschließend wurde die Urkunde von zwei Vertreterinnen des COOL-Impulszentrums, Helga Geyrecker und Milena Lukan, feierlich überreicht. Neben dem COOL-Lehrerteam waren auch alle COOL-Klassen zur Feier geladen. Während die Schüler:innen anschließend wieder zurück in den Unterricht mussten, konnten sich die Lehrer:innen im Anschluss an die Feier mit den Vertreterinnen des Impulszentrums im Rahmen einer SCHILF austauschen und neue Ideen für die Schulentwicklung andenken.

Alexandra Fiedler


Rezertifizierung

Wir gratulieren sehr herzlich zur Rezertifizierung als Partnerschule.

Bericht von Frau Mag. Sylvia Ledermüller:

Mitanond ren, mitanond oaweit’n, mitanond entwickl‘n, mitanond drüber nochdenk’n

(= Miteinander reden, arbeiten, entwickeln und reflektieren)

„COOL“ (cooperative open learning) ist ein Lernkonzept, das den Unterricht einerseits durch die Vielzahl diverser kreativer und offener Unterrichtsmethoden bunter macht. Andererseits lernen dadurch unsere Schüler:innen aber auch, Verantwortung für ihr eigenes Lernen zu übernehmen und das Lerntempo und die Auswahl der Arbeitsmethoden selbst zu bestimmen.

Kooperatives, offenes Lernen ist für die FW und HLW Zwettl bereits seit 20 Jahren ein wichtiger Bestandteil unserer Unterrichtshaltung. Aufgrund der stetigen Erweiterung des COOL-Teams und der großen Motivation und das Engagement der Lehrer:innen konnten in den letzten Jahren sehr innovative, schülerzentrierte Konzepte in der Schule umgesetzt werden. Der Experience Day in der Fachschule ermöglichte den Schülerinnen, an einem Schultag pro Woche an einem umfangreichen, zum Teil fächerübergreifenden Projekt zu arbeiten oder in diverse Unternehmen zu schnuppern.
Am Selbstlerntag ab dem 3. Jahrgang in der HLW lernen die Schüler:innen in festgelegten Fächern über Wochen hinweg an bestimmten Projekten, die von den Lehrenden gecoacht werden. Hingeführt werden sie in den ersten beiden Jahren während der SOL-Stunden (selbstorganisiertes offenes Lernen), die eine kleinere Form des Selbstlerntags sind.

Frau Dipl.-Päd. Gabriele Pinter besuchte das COOL-Team der HLW Zwettl im Frühjahr 2023, um die Entwicklungsschritte am Standort zu überprüfen. Die überaus engagierte Leistung des Teams wurde sehr geschätzt und mit der Rezertifizierung ausgezeichnet. Alle sind sehr stolz darauf, dass sowohl Schüler:innen als auch Lehrer:innen offen sind, denn eine aufgeschlossene Haltung ermöglicht uns allen, viel für’s Leben zu lernen und den zukünftigen Herausforderungen zuversichtlich zu begegnen.

 


Rezertifizierung

BHAK/S Wien 10 – Herzliche Gratulation zur Rezertifizierung als COOL Impulsschule

Die Schule wurde im Rahmen eines Schulbesuches als Impulsschule rezertifiziert. Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft der Schulleitung und des COOL-Teams, interessierten Kolleg*innen nun auch als Besuchsschule zur Verfügung zu stehen.

Besonders hervorzuheben ist das COOLe Konzept im Aufbaulehrgang, es ist seit Jahren etabliert und wird ständig evaluiert und weiterentwickelt.

Herzlichen Dank an die COOL-Koordinatorinnen Astrid Silbert und Lena Lukan sowie das gesamte COOL-Team für ihr großartiges Engagement!

INFOS zu COOL im Aufbaulehrgang

Text von Erika Liebel

 

 


Neue Impulsschule: WISO

Zertifizierung zur COOL-Impulsschule

Vielen herzlichen Dank an die beiden COOL-Ansprechpartnerinnen Frau Ingeborg Doppler, MSc und Frau Claudia Pasruck, MSc und an das gesamte COOL-Team für das großartige Engagement. Wir gratulieren sehr herzlich zur Zertifizierung.

 

Bericht von Herrn Direktor Mag. Klaus Doujak - herzlichen Dank dafür:

Die WISO Langenlois erhielt am 4. Oktober 2022 das Zertifikat als „COOL-Impulsschule“. Im Anschluss an die Franziskusfeier überreichte Erika Liebel vom Wiener COOL-Impulszentrum die Urkunde vor den versammelten Schülerinnen und Schülern an Schuldirektor Klaus Doujak.

 

„Dieser Unterrichts- und Schulentwicklungsansatz macht das Leben und Lernen in unseren Schulen interessanter, vielseitiger und nachhaltiger!“ betont Doujak. „Und zwar für die Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrerinnen und Lehrer. Daher senden wir auch regelmäßig Lehrkräfte zu den zwei Jahre dauernden COOL-Lehrgängen!“

COOL steht für „cooperatives offenes Lernen“ – ein pädagogischer Ansatz, der die Lern- und Schulkultur verändert. Schülerinnen und Schüler lernen, vernetzt zu denken, kritisch Feedback zu geben, sich in demokratische Strukturen einzubringen, einen verantwortungsvollen Beitrag zu ihrem eigenen Lernen zu leisten und kreative Problemlösungskompetenz zu entwickeln. Lehrerinnen und Lehrer betreuen die Schülerinnen und Schüler als Lerncoaches und gestalten gemeinsam kreativen Unterricht.

Schulen, die in ihrer Qualitätsentwicklung bestimmte Standards erfüllen und sich zu einer stetigen Weiterentwicklung verpflichten, können als COOL-Partnerschule, COOL-Impulsschule oder COOL-Innovationsschule zertifizieren. COOL-Partnerschulen dürfen sich Standorte nennen, die sich – wie die WISO bisher - freiwillig den COOL-Qualitätskriterien verpflichten. Als COOL-Impulsschule stellt die WISO darüber hinaus ihr Knowhow auch anderen Schulen und Lehrpersonen im Rahmen von Schulbesuchen zur Verfügung. Das Zertifikat ist drei Jahre lang gültig.

 

Bei der Multiplikator*innentagung in Ybbs wurde die Zertifizierung ebenfalls gefeiert.

Wir gratulieren nochmals sehr herzlich!


Zertifizierung

Handelsschule und HAK-Aufbaulehrgang Flora Fries sind COOL-Impulsschule!

Im Rahmen der Zertifizierungsfeier konnten wir das Zertifikat als „COOL-Impulsschule“ aus den Händen von Mag. Theresa Lörincz entgegennehmen.

Im Schuljahr 2016/2017 haben wir mit der ersten COOL-Klasse – als COOL-Partnerschule - gestartet. Unser Lehrer:innenteam besteht aus 6 COOL-zertifizierten Kolleg:innen. Mittlerweile wird in jeder Jahrgangsstufe COOL im Unterricht eingesetzt, in den verschiedensten Fächern. Für unseren Standort ist das COOL-Konzept ein wichtiger Bestandteil geworden ist.

Mag. Lenka Apfelthaler und MMag. Sandra Safr
Zertifizierte COOL-Multiplikatorinnen