Lehrgang WIKiPhilo

WIKiPhilo Weiterbildungs-Lehrgang "Gesprächsleitung: Philosophieren mit Kindern & Jugendlichen"

Samstag, 6. November 2021 - Start mit dem ersten von 4 Modulen im Nachbarschaftszentrum 8, 1080 Wien

Details HIER.


Potenzialentfaltung

HIER geht es zu weiteren Infos.


Multitagung 21

Wir haben berichtet: Teil 1 der Multiplikator*innentagung

Teil 2: COOL-Multiplikator*innentagung

Danke an ALLE, dass ihr vom 11. bis zum 13. Oktober in Eisenstadt beim zweiten Teil der Veranstaltungsreihe dabei wart! Und danke an das gesamte Team der COOL-Innovationsschule HAK/HAS Eisenstadt - besonders an Theresa Lörincz und Christina Kweta-Maracek für die Gastfreundschaft und die tolle Organisation.

Rund 40 Multiplikator*innen haben sich für 2 1/2 Tage in Eisenstadt getroffen:

  • Wir haben uns ausgetauscht und vernetzt.
  • Wir haben unser Commitment erneuert - Stichworte Community Talk und Regionalgruppen.
  • Wir haben mit Anna Czerny und Roland Dunzendorfer die agile Projektmanagementmethode Scrum4Schools auf Basis der Online-Veranstaltung weiter erarbeitet und begonnen, eigene Projekte zu konzipieren.
  • Wir haben sehr gut gemeinsam gegessen und getrunken - Stichwort "Alm" und "Heuriger".
  • Wir hatten viel Spaß miteinander.
  • Wir waren sehr produktiv miteinander.
  • Wir haben im OpenSpace zu verschiedenen Themen kooperativ gearbeitet (neuer COOL-Film, Zertifizierungen, Innovationsschulen, Frei Day ...)
  • Wir haben unsere kommende Bildungsreise nach Finnland besprochen. Danke an Dora Huber für die Organisation.
  • Wir haben uns sehr gefreut über das Ergebnis der JKU-Studie zu COOL und DistanceLearning. DANKE an unsere COOL-Multiplikatorin und Bildungsforscherin Sonja Lenz, welche uns die Studie detailliert vorgestellt hat.
  • Wir waren in der Innovationsschule HAK/HAS Eisenstadt und waren begeistert von allen COOL-Innovationen. Besonders auch vom Scrum-Light-Projekt in der Handelsschule.
  • Wir haben uns müde, aber gestärkt, voneinander verabschiedet und freuen uns auf die nächste Multiplikator*innentagung, weil ...

nächstes Jahr sind wir in der Innovationsschule SZ-Ybbs zu Gast. Und die Organisation läuft bereits!

Teil 3 des BlendedLearning-Formats findet im März statt. Bis dahin haben alle Multiplikator*innen Zeit, das eine oder andere Scrum-Projekt zu entwickeln und auszuprobieren und beim Teil 3 online vorzustellen! Wir freuen uns darauf und werden berichten.

 

 


Schule im Aufbruch

Lernen mit Sinn – im realen und virtuellen Raum

HIER geht es zur Anmeldung.

 


Austria and Finland

Online Panel:
"COVID-19: Chances & Challenges in Education.
An exchange between Austria and Finland"

Das COOL-Impulszentrum war bei dieser sehr interessanten Veranstaltung dabei! Zum einen aus Interesse und zum anderen, weil unsere Planungsklausur im Rahmen unserer Bildungsreise im August 2022 in Finnland stattfinden wird! Ari Myllyviita hat unter anderem über die Lehrer*innenausbildung in Finnland berichtet. Alles zum Nachschauen und -hören in diesem VIDEO.

Und HIER gibt es noch mehr Informationen zum "Finnischen Bildungssystem".


SDG-Projekte

Dieses Projekt wurde im Rahmen der COOL-Planungsklausur entwickelt und mit bestehenden Aktivitäten, wie den Podcasts und dem ServiceLearning-Angebot auf Instagram verknüpft. Votet fleißig für die Handelsschule Ybbs! Und außerdem ... es sind so viele tolle Projekte auf dieser Plattform - einfach großartig!

 

 


YEP

Jetzt Jugendliche nominieren und Chancen ermöglichen!

Die unabhängige Jugendorganisation YEP startet mit der ChangeLeader Academy, wo junge Menschen ausgebildet werden, mitzusprechen, mitzubestimmen und mitzugestalten. Sie lernen Partizipation in die Welt zu tragen - als starke Stimme der Jugend - und entwickeln als Expert*innen ihrer Lebensrealität eigene Projekte, die sie auch umsetzen. ChangeLeader Education ist hands-on Demokratiebildung, niederschwellige Social Entrepreneurship Education und Leadership Training.

Mitmachen können bundesweit alle engagierten Jugendlichen zwischen 14-20 Jahren, die etwas bewegen wollen. Gute Schulnoten und fehlerloses Deutsch sind keine Voraussetzung, das inklusive Programm spricht alle Schüler*innen an und ganz besonders chancenbenachteiligte junge Menschen - denn Chancengerechtigkeit kann nur erwirkt werden, wenn Partizipation kein Privileg mehr ist.

Ihr seht das Potential in jungen Menschen und wollt ihnen sagen, dass ihr an sie glaubt?

Nominiert sie jetzt und unterstützt sie, sich zu bewerben: www.changeleader.at

Hier geht es zum FOLDER


COOL ist COOL

Liebe Frau Mag.a Sonja Lenz, MA,
lieber Herr Univ.-Prof. Dr. Christoph Helm!

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Durchführung der Studie zu COOL und Distance Learning!

Die Ergebnisse sind sehr erfreulich und bestätigen eindrucksvoll das Engagement unserer COOL-Kolleg*innen in den Schulen. Aus diesem Befund lässt sich auch schließen, dass wir unsere Schüler*innen mit COOL sehr gut auf ihr weiteres Leben in Beruf, Gesellschaft und privat vorbereiten. Auf Wunsch konnten die COOL-Schulen auch eine schulspezifische Auswertung bekommen, was sehr viele genutzt haben, um an ihrer Schulentwicklung weiterzuarbeiten.

Kurz zusammengefasst:
In einer österreichweiten Studie unter Schüler*innen der Sekundarstufe untersuchten die Bildungsforscher*innen Sonja Lenz und Christoph Helm der Johannes Kepler Universität Linz, wie Unterricht gestaltet werden sollte, um negative Effekte von Schulschließungen zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren. Die Studie zeigt, dass Schüler*innen, die bereits vor der Pandemie nach dem Konzept des kooperativen und offenen Lernens (kurz COOL) unterrichtet wurden, wesentlich besser durch die Krise kamen. COOL-Schüler*innen berichteten von einer deutlich höheren Qualität im Fernunterricht, deutlich höherem Lernzuwachs und höherer intrinsischer Lernmotivation sowie geringerer Belastung während der Schulschließungen.

HIER kannst du den gesamten Artikel nachlesen!


Dr. Franz Hofmann

Lieber Franz Hofmann!

Die COOL-Community gratuliert dir recht herzlich zu deinem runden Geburtstag!

Wir bedanken uns nun auch auf diesem Weg für deine professionelle und wertschätzende Zusammenarbeit mit dem COOL-Impulszentrum und für die Einladung zu den Feierlichkeiten im Rahmen der Universität Salzburg. Die Abteilung Bildungswissenschaft, Schulforschung und Schulpraxis der Universität Salzburg hat dich anlässlich deines 60. Geburtstags für deine zahlreichen Arbeiten im Bereich der Lehrer*innenaus-, -fort- und -weiterbildung mit einer Festschrift gewürdigt und wir durften dabei sein.

Diese Festschrift umfasst empirische und konzeptionelle Beiträge zu den Themen Persönlichkeitsbildung, Motivationspsychologie und entwicklungsförderliche Didaktik für die Kontexte Schule, Lehrer*innen- und Erwachsenenbildung.

Bei schönem Wetter wurde auf der Dachterrasse der Festakt mit einem Buffet abgerundet.

Lieber Franz, die COOL-Community bedankt sich bei dir sehr herzlich für deine stets sehr professionelle und wertschätzende Zusammenarbeit bei den COOL-Lehrgängen zum Thema Selbststeuern, bei den LAB-Reihen und bei der Weiterbildung "Begleitprogramm zum Schulentwicklungsprozess".

Durch dein Zutun nehmen viele aus der COOL-Community die aktuellen Herausforderungen des Lehrberufs an, können ihre Verhaltensweisen besser steuern und haben somit wieder Freude am Lehrberuf gefunden.

Vielen herzlichen Dank dafür, lieber Franz!

Festschrift Bestellungsmöglichkeit: HIER

Festschrift online: HIER

 

 

Quelle: Uni Salzburg


FREI DAY

Das COOL-Impulszentrum ist bei diesem Webinar von Schule im Aufbruch stark vertreten ...

Wir, das COOL-IZ, sind Kooperationspartner von Schule im Aufbruch-FREI DAY!

Der Frei Day war bei unserer Planungsklausur das Kernthema: HIER zum Nachlesen!

Margret Rasfeld: Transformatives Lernen - totale Neuausrichtung der Schule ... Beziehung/Fühlen/Denken/Handeln - ein global, ethisches Bewusstsein entwickeln ... HALTUNGEN einnehmen - Empowerment - Wir haben ein Hoffnungsdefizit - Illusionen und Träume fehlen uns. Wir müssen das aufgreifen und ehrlich kommunizieren! HOFFNUNG verbreiten und HANDELN!

Schüler*innen müssen Räume bekommen, um zu handeln!!!

FREI DAY: 4 Stunden und die Themen kommen von den Schüler*innen - Plastik, Energie, Gleichberechtigung ... möglichst jahrgangsgemischt - interessengeleitet; die SDGs bilden den Rahmen

3 Elemente:

  • Ich eigne mir Wissen an. zB Plastik
  • Ich suche mir eine Herausforderung in der Schule oder in der Umgebung. zB Machen wir unsere Schule plastikfrei.
  • Bildungslandschaft. zB Lehrer*innen sollen hierbei Anregungen geben. Das Wissen ist vorhanden. Stichwort: Umgebungsschatz

UNESCO

Plattform von Schule im Aufbruch